SKIP TO CONTENT

Nachricht

Helios baut in Hamburg

Hamburg. Die Helios Kliniken wollen bis zum Jahr 2015 kräftig in das Krankenhaus Mariahilf investieren. Das schreibt die Zeitung Die Welt. Gebaut werden soll ein „hochmodernes Haus", das die Funktionen des alten, verwinkelten Gebäudekomplexes übernehmen soll.


Klinik-Geschäftsführer Andreas Reichhardt sagte der Zeitung, man sei seit dem ersten Spatenstich im Frühjahr im Zeit- und Kostenplan. Der Bau soll 42 Mio. Euro kosten.
Reichhardt erklärte, man wolle die Abläufe verbessern, die Wege für die Patienten deutlich verkürzen und für sie helle und modern ausgestattete Räume schaffen. Der Neubau biete auch Platz, das Leistungsspektrum zu erweitern, wobei Mariahilf an seinen Schwerpunkten Innere Medizin, Kinder- und Jugendmedizin, Gynäkologie und Geburtshilfe sowie Unfallchirurgie und Anästhesie grundsätzlich festhalte. Mit dem Neubau sei die Klinik für die kommenden 15 bis 20 Jahre gut gerüstet, so der ärztliche Direktor der Helios Mariahilf Klinik Joachim Pelz.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen