SKIP TO CONTENT

Nachricht

Umzug in neues Zentralklinikum

Villingen-Schwenningen. Das Schwarzwald-Baar Klinikum ist mit 239 Patienten aus den beiden Standorten Villingen und Schwenningen umgezogen. Damit ist offiziell auch das neue Zentralklinikum mit 750 Betten in Betrieb gegangen. Die Neuordnung der Krankenhausstrukturen im Schwarzwald-Baar Kreis ist abgeschlossen.

Vor zehn Jahren gab es noch sechs Krankenhausstandorten in unterschiedlicher Trägerschaft. Im Jahr 2004 wurde die Neustrukturierung vom Kreistag und Gemeinderat der Stadt Villingen-Schwenningen beschlossen.
Dazu gehörte auch die Fusion des Stadt- und des Kreisklinikums zu einer Klinikgesellschaft in kommunaler Trägerschaft. Es folgte die Trennung von mehreren Standorten. Doppelvorhaltungen wurden aufgegeben.

Mit der Eröffnung gibt es jetzt zwei Standorte – das neue Zentralklinikum und die Betriebsstätte Donaueschingen.

Von den mit 263 Mio. Euro Baukosten veranschlagten Baukosten förderte das Land 102 Mio. Euro. Zur Eröffnung im Juli kam Ministerpräsident Winfried Kretschmann höchstpersönlich





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen