SKIP TO CONTENT

Nachricht

Umstrittene Klinik-Chefin muss gehen

Cottbus. Heidrun Grünewald, die umstrittene Geschäftsführerin des Cottbuser Carl-Thiem-Klinikums (CTK), muss gehen. Der Aufsichtsrat hat, wie die Märkische Oderzeitung berichtete, in mehrstündiger Sitzung diesen Beschluss gefasst. Drei Tage wollte das Gremium sie noch im Amt belassen und ihr einen hauptamtlichen ärztlichen Direktor zur Seite stellen.


Die Mediziner des Krankenhauses hatten ihre Amtsführung öffentlich kritisiert. Die Belegschaft war offenbar mit dem ersten Aufsichtsratsbeschluss nicht zufrieden und hatte eine völlige Neustrukturierung gefordert, so verlautete es aus dem Betriebsrat.
Anfang August hatten sich rund 100 Ärzte in einem offenen Brief an den Aufsichtsrat und die Stadtverordneten gewandt. Ihre Kritik: ZU hohe Arbeitsbelastung durch nicht besetzte Stellen, mangelnde Kommunikation der Leitung mit der Belegschaft. Die Folge sei eine hohe Kündigungsrate von Fachärzten. Es gebe kein zukunftsfähiges Konzept der Geschäftsführung zur Lösung dieser Probleme.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen