SKIP TO CONTENT

Nachricht

Landkreise fahren Klinik-Umlage herunter

Erfurt. Die Landkreise und kreisfreien Städte in Thüringen wollen künftig nicht mehr 23 Mio. Euro, sondern nur noch 3,4 Mio. Euro als Krankenhausumlage zahlen. Der Geschäftsführer des Thüringer Landkreistages, Thomas Budde, erklärte gegenüber der Ärzte Zeitung, die Umlage passe nicht mehr in die Zeit, die Krankenhäuser stünden gut da, es sei viel in sie investiert worden.

Die 45 Kliniken im Freistaat erhalten in diesem Jahr vom Land etwa 50 Millionen Euro für Investitionen, von denen die Kreise 23 Millionen Euro übernehmen. Die Krankenkassen zahlen 26 Millionen, das Gesundheitsministerium dagegen nur eine Mio. Euro. Der Landkreistag habe daher seinen Mitgliedern empfohlen, statt 10,23 Euro nur noch 1,50 Euro je Einwohner zu zahlen. Mehrere Landräte hätten dies in ihren Haushalten für 2014 bereits umgesetzt. Besonders verärgert seien viele, dass mit dem Geld nicht nur kommunale, sondern auch private Krankenhäuser finanziert würden.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen