SKIP TO CONTENT

Nachricht

Krankenhäuser in der Notaufnahme - Fresenius-Deal erhöht Druck

Angesichts des Kostendrucks rechnen Experten vermehrt mit Übernahmen und Zusammenschlüssen von Krankenhäusern, schreibt Börse online. "Die hohen Personalkosten, der steigende Energieverbrauch und nötige Investitionen sind für viele Krankenhäuser in öffentlicher Trägerschaft und ihre Kommunen kaum mehr zu stemmen", sagt Branchenexperte Christian Eckert von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte.

Der Milliardendeal des vergangenen Jahres - Der Medizinkonzern Fresenius (Fresenius SECo) kündigte den Kauf eines Großteils des fränkischen Rhön-Klinikums an – habe den Druck auf Wettbewerber wie die Hamburger Asklepios und die Münchner Sana Kliniken massiv erhöht, so die Einschätzung des Deloittle-Experten. Diese müssten zwar nicht in Panik verfallen. Es sei aber anzunehmen, dass der Wille der beiden, durch Zukäufe weiter zu wachsen, zunehmen werde.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen