SKIP TO CONTENT

Nachricht

Kommunales Klinikum mit Gewinn

Herford. In Herford wird derzeit sehr viel gebaut. Dennoch wurden in 2013 in dem kommunalen Haus wieder mehr Patienten behandelt als im Jahr zuvor. Die Zahlen sind trotz allgemein negativer Rahmenbedingungen positiv. Es wurde ein Überschuss erwirtschaftet, wie die Neue Westfälische berichtete. Die Fallzahlen seien vor allem in den internistischen Kliniken und in der Neurologie gestiegen, berichtete Klinikum-Vorstand Martin Eversmeyer. Auch in der Psychiatrie hätten sich dem Haus mehr Menschen anvertraut. In den "konservativen" Disziplinen, so Eversmeyer, sei der Bedarf derzeit besonders hoch.

Steigender Beliebtheit erfreue sich die neue Frauenklinik. Hier seien2013 mehr als 1.200 Kinder geboren worden, ein Boom, der sich fortsetze.

Das Krankenhaus Auf dem Dudel sei eine der größten Baustellen der Region, schreibt die Zeitung. Im Frühjahr würden eine neue Krankenhausapotheke, der Neubau der geriatrischen und der Palliativklinik sowie ein Verwaltungsanbau nebst Noteinsatzgarage fertig – insgesamt für elf Millionen Euro.

Das Bettenhaus werde erweitert. Mit Fertigstellung des zweiten Bauabschnitts stünden im Sommer weitere hundert Betten zur Verfügung. Anfang 2016 soll das Projekt Bettenhaus abgeschlossen sein. Weitere Pläne gebe es bereits, u.a. für eine neue Kinderklinik, ein Ärztehaus und ein neues Personalwohnheim.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen