SKIP TO CONTENT

Nachricht

Warnstreiks in Krankenhäusern

Günzburg. Beschäftigte der Kreisklinik und des Bezirkskrankenhauses Günzburg haben sich an einem Warnstreik zu Beginn der zweiten Tarif-Verhandlungsrunde für den Öffentlichen Dienst beteiligt. Rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nahmen an einer Kundgebung der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi im Begegnungszentrum der Kliniken teil.
Die Sprecher von Verdi und DGB bezeichneten die Forderungen der Beschäftigten im Öffentlichen Dienst als maßvoll: Anhebung der Löhne um 100 Euro, dazu 3,5 Prozent Lohnsteigerung, 30 Tage Urlaub für alle Mitarbeiter, keine sachgrundlose Befristung von Arbeitsverträgen, Angleichung des Nachtarbeitszuschlags für alle Krankenhausbeschäftigten und ein Plus von 100 Euro für die Auszubildenden.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen