SKIP TO CONTENT

Nachricht

Asklepios schließt Station: Tarifstreit

Hamburg. Im Tarifkonflikt an den Hamburger Krankenhäusern wurde die erste Station in einer Klinik geschlossen. Das berichtete Die Welt. Zunächst war von den Asklepios Kliniken ein Einstellungsstopp verfügt worden. Dann sei den Mitarbeitern der Station 17B der Asklepios Klinik in Wandsbek von der Geschäftsführung mitgeteilt worden, dass die Station ab dem 17.4. geschlossen werde und sie auf anderen Stationen eingesetzt würden. Als Grund nannte die Geschäftsführung das "im Raume stehende Tariferhöhungsrisiko".


In einem Schreiben an die Mitarbeiter wird mitgeteilt, dass der Einstellungsstopp weiterhin gelte. Daher könnte ab Mai eine adäquate Patientenversorgung und regelkonforme Dienstplangestaltung nicht mehr im bisherigen Umfang sichergestellt werden. Die Patientensicherheit sei auf dieser Station durch den Einstellungsstopp nicht mehr gewährleistet. Daher habe man sich zur Schließung entschlossen.
Bisher konnten sich Gewerkschaften und Krankenhausarbeitgeberverband (KAH) nicht auf einen Abschluss einigen. Die Gewerkschaft fordert eine Erhöhung um 3,5 Prozent sowie Erhöhungen der Nacht- und Feiertagszuschläge.
Die nächste Verhandlungsrunde soll am 28. April stattfinden.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen