SKIP TO CONTENT

Nachricht

Aus für Helmarshausen

Helmarshausen. Vermutlich wird die Kreisklinik Helmarshausen am 31. Mai endgültig den Betrieb einstellen. Das vermeldete die Hessische/Niedersächsische Allgemeine. Damit trete ein Szenario ein, das eigentlich vermieden werden sollte: Nur wenn die Klinik offenbleibe, finde sich auch ein Investor, hieß es im Januar. Bereits seit März ist das Haus faktisch geschlossen. Ein neuer Krankenhausbetreiber sei nicht in Sicht. Sowohl Landkreis als auch die Stadt Bad Karlshafen hätten darauf auch kaum noch Hoffnung.
Investoren wollten eine Klinik, die durch den Krankenhausplan abgesichert sei, erklärte Kreissprecher Harald Kühlborn gegenüber der Zeitung. Das Land Hessen habe jedoch klar gemacht, dass dies für Helmarshausen nicht mehr der Fall sei. Plan des Landes ist die Klinik in Sachen Notfallversorgung nur noch als „ergänzend“ eingestuft.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen