SKIP TO CONTENT

Nachricht

Huml: Dem nachhaltigen Krankenhaus gehört die Zukunft

München. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml wirbt für umweltfreundlichere Krankenhäuser im Freistaat. Huml betonte, "Das Krankenhaus der Zukunft stellt den Patienten in den Mittelpunkt und ist gleichzeitig ökologisch ausgerichtet. Unser Ziel ist es zum Beispiel, den Energieverbrauch der Kliniken in Bayern spürbar zu senken. Das spart hohe Kosten und ist ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz."
Das Gesundheitsministerium unterstützt mit der "Green Hospital Initiative Bayern" die Krankenhäuser im Freistaat auf dem Weg hin zu mehr Umwelt- und Ressourcenschutz. Schätzungen zufolge bestehen allein für die Krankenhäuser in Bayern Einsparchancen von bis zu einer Million Tonnen CO2 jährlich. Damit könnten pro Jahr rund 105 Millionen Euro an Betriebskosten eingespart werden. Große Einsparpotenziale gibt es aber auch bei der Wasserversorgung und bei der Abfallvermeidung.


Auf dem kostenlosen Online-Portal "Green Hospital Quick Check“ des Bayerischen Gesundheitsministeriums können Kliniken mithilfe eines Online-Fragebogens ermitteln, wo sie bei Klimaschutz und Energieeffizienz stehen. Sie erhalten in kurzer Zeit einen Überblick über Stärken und Schwächen im Betriebsablauf.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen