SKIP TO CONTENT

Nachricht

Mehr als 30 neue Stellen

Rotenburg. Die Zahl der Patienten am Kreiskrankenhaus (KKH) in Rotenburg ist in den vergangenen zwei Jahren sehr stark angestiegen. Es wurden daher über 30 neue Stellen geschaffen. Das berichtet die Hessische/Niedersächsische Allgemeine. 
Danach stieg die Zahl der stationären Fälle in der Chirurgie von 1300 im Jahr 2011 auf 2100 im vergangenen Jahr. Im neuen Schwerpunkt für Lungenheilkunde (Pneumologie), Schlaf- und Beatmungsmedizin wurden im Jahr 2013 allein 600 Patienten behandelt.

Die Zahl der Mitarbeiter sei entsprechend um 37 auf 386 insgesamt aufgestockt worden, darunter Ärzte, Pflegepersonal, eine Psychotherapeutin und Physiotherapeuten. Das teilten Geschäftsführer Reiner Schickling und Prokurist und Verwaltungsleiter Sassan Pur anlässlich der Eröffnung der neuen Intensivstation mit sechs weiteren Betten mit.
Wenn die derzeit laufenden Bauarbeiten zur Sanierung des C-Flügels im Juli abgeschlossen seien, werde das KKH über 213 Betten verfügen.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen