SKIP TO CONTENT

Nachricht

Kreiskrankenhaus Bergstraße erhält ISO-Siegel für weitere drei Jahre

Heppenheim. Das Kreiskrankenhaus Bergstraße wurde erfolgreich nach DIN EN IS0 9001:2008 steht re-zertifiziert. Auch das Brustzentrum Bergstraße erhielt zeitgleich die Re-Zertifizierung nach den Leitlinien der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft Senologie für weitere drei Jahre.
Die Auditoren attestierten dem Qualitätsmanagement einen hohen Standard und den Mitarbeitern eine starke Identifikation mit dem Haus. Zudem wurde bestätigt, dass die Eingliederung der Einrichtung, die bis zum März vergangenen Jahres eine hundertprozentige Gesellschaft des Kreises Bergstraße war, in das Universitätsklinikum Heidelberg weitgehend reibungslos von statten geht. Damit einhergehend erlebt das Haus eine weitere Verbesserung im Leistungsspektrum und in der Organisation.


Zur Reihe der Beispiele, die für die Weiterentwicklung unter dem Dach des Uniklinikums stehen, werden in der abschließenden Stellungnahme unter anderem der Aufbau einer Gefäß- und endovaskulären Chirurgie in Heppenheim genannt, der projektierte Neubau des OP-Trakts und die damit einhergehende Erweiterung, sowie die erfolgreiche Zertifizierung des Schockraums für Schwerverletzte. Als Plus werden auch Umstrukturierungen im Bereich der EDV aufgelistet. Ebenfalls positiv vermerkt: Das Fehler- und Risikomanagement am Kreiskrankenhaus. Auch gab es, wie bei einem solchen Verfahren üblich, Anregungen für weitere Verbesserungen. So zum Beispiel zum Erstellen einer Checkliste zum Einarbeiten von Mitarbeitern, die im Zuge einer Rotation vom Uniklinikum Heidelberg nach Heppenheim kommen.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen