SKIP TO CONTENT

Nachricht

Bettentrakt wird generalsaniert

Gunzenausen. Am 18. August war Baubeginn für die Generalsanierung des Bettentrakts am Klinikum Altmühlfranken in Gunzenhausen - eine weitere Millioneninvestition im Rahmen der Generalsanierung, wie Nordbayern.de berichtet. Am 22. September will Gesundheitsministerin Melanie Huml den symbolischen ersten Spatenstich vornehmen. Abgeschlossen sein soll das Projekt Mitte 2018. Der Techniktrakt wurde bereits vollständig erneuert. Das Erscheinungsbild des Empfangsbereichs, die Räume für ambulante Behandlungen sowie die OP-Sälen wurden laut dem Bericht u.a. ebenfalls verbessert.


Die Sanierung des Bettentrakts soll 25 Mio. Euro kosten. Davon kommen 19,5 Mio. Euro aus München. Vorgabe aus dem Gesundheitsministerium sei die Fortsetzung der Generalsanierung im Bestand gewesen. Die Zahl von 190 Betten ändere sich nicht, sie stünden aber durchgehend in Zwei-Bett-Zimmern mit u.a. modernen Sanitärgelegenheiten.
Das Projekt beinhaltet außerdem eine neue Radiologische Praxis und die Verlegung der Dialyse ins Erdgeschoss





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen