SKIP TO CONTENT

Nachricht

Zertifizierung für die Intensivstation

Berlin. Die Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e. V. (DGAI) hat ein Zertifikat für die Intensivmedizin entwickelt. Es soll die Qualität auf Intensivstationen sichern Patientenversorgung verbessern. Bewerben können sich darum sowohl Krankenhäuser als auch Universitätskliniken. Die ersten Zertifizierungen sind noch 2014 vorgesehen.

Das Zertifikat besteht aus einem Basisteil und neun darauf aufbauenden Kompetenzmodulen. Geprüft werden unter anderem die personellen Ressourcen, die Behandlungsprozesse und -ergebnisse.
Zu den Anforderungen gehören eine 24-stündige Aufnahmebereitschaft für kritisch Kranke und eine Operationsbereitschaft für Notfälle rund um die Uhr. In der Kernarbeitszeit muss immer ein speziell ausgebildeter Facharztes nur für den Intensivbereich zur Verfügung stehen. Die Re-Zertifizierung erfolgt alle drei Jahre. Mehr Informationen unter www.dgai.de





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen