SKIP TO CONTENT

Nachricht

Familienfreundlichkeit zertifiziert

Erlangen-Höchstadt. Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt und das Kreiskrankenhaus St. Anna in Höchstadt sind zertifizierte „familien- und lebensphasenorientierte Arbeitgeber“. Das hat das Audit der berufundfamilie gGmH aus Frankfurt am Main bestätigt.
Im Landkreis mit gutem Beispiel voranzugehen und weiterhin attraktive Arbeitgeber zu sein, waren die Gründe der beiden Häuser mit ihren insgesamt 622 Beschäftigten, sich zertifizieren zu lassen. „Bei der Akquise von Fachkräften stehen wir im Wettbewerb mit der Wirtschaft und anderen Verwaltungen“, konstatierte Landrat Alexander Tritthart auf der Personalversammlung im Amt. Familienbewusste Personalpolitik unterstütze Mütter und Väter mit einer Palette attraktiver Angebote, wie Teilzeitmodellen, flexiblen Arbeitszeiten und weiteren Unterstützungsangeboten dabei, Familie und Beruf zu vereinen. Zudem helfe sie, Beschäftigte zu gewinnen und auf Dauer zu binden.


Bei jedem habe die Familie unterschiedliche Bedürfnisse. Der eine pflege die kranke Mutter, beim anderen schließe der Kindergarten früher. Nur bei guter Organisation bekomme man das alles unter einen Hut, denn die Patientenversorgung müsse natürlich trotzdem bei allem im Vordergrund stehen“, betont lbert Prickarz, kaufmännischer Leiter des Kreiskrankenhauses.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen