SKIP TO CONTENT

Nachricht

Krankenhaus MOL baut neu und um

Strausberg. In diesem Frühjahr beginnt im Krankenhaus Märkisch-Oderland, Standort Strausberg, der Umbau des Hauses. Rund zwölf Millionen Euro werden investiert. Die Bauzeit wird mehrere Jahre dauern. Den Anfang macht der Bau einer neuen Cafeteria für Mitarbeiter und Gäste. Der neue Versorgungstrakt - er entsteht dort, wo heute der Haupteingang ist - soll einen teilbaren Saal für Veranstaltungen bieten.


Mit der Fertigstellung der Cafeteria kann dann der alte Zweigeschosser abgerissen werden, in dem sich heute die Cafeteria befindet, die u.a. auch nicht barrierefrei ist. An dieser Stelle entsteht ein zweigeschossiger Neubau, an dem auch der neue Haupteingang platziert wird.
In den Neubau zieht neben der Rettungsstelle die Abteilung für Intensivmedizin. In frei werdenden Räumen sollen u.a. Ambulanzen, Funktionsdiagnostik und Endoskopie untergebracht werden. Der OP-Bereich wird um die jetzige Funktionsdiagnostik erweitert. In die derzeitigen Räume der Intensivmedizin könnten die Wöchnerinnen einziehen. Sie rücken damit näher an die Geburtshilfe heran. Kosten wird der Umbau nach aktuellen Schätzungen rund zwölf Millionen Euro.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen