SKIP TO CONTENT

Nachricht

Nur lückenhafte Informationen

Berlin. Regelmäßige Informationen zur Steuerung ihrer Fachabteilungen sind offenbar für das Management in vielen Krankenhäusern Mangelware. Wie eine aktuelle Studie des Deutschen Vereins für Krankenhauscontrolling (DVKC), der Universität Wuppertal und der Managementberatung zeb zeigt, erhalten 44 Prozent der Klinikgeschäftsführer keine entsprechenden regelmäßigen Deckungsbeitragsinformationen. Nils Crasselt, Lehrstuhlinhaber für Controlling an der Bergischen Universität Wuppertal, erklärte, Krankenhäuser hätten offenbar stark die Kosten und die Menge der medizinischen Leistungen im Blick, achteten aber zu wenig auf die im Einzelnen damit verbundenen betriebswirtschaftlichen Ergebnisse. Die Studie zeigt auch, dass es an Risikoberichten für das Management mangelt. Sie werden nur von gut der Hälfte aller Krankenhäuser den Aufsichtsgremien, Geschäftsführern und Chefärzten zur Verfügung gestellt. 

Die 2011 begonnene Landzeitstudie erfasst und analysiert den aktuellen Stand und Entwicklungstendenzen beim Controlling in deutschen Krankenhäusern. Zum ersten Mal wird das so intensiv und über einen langen Zeitraum durchgeführt. Jährlich werden Zwischenergebnisse vorgelegt, die das Bild vervollständigen. Dieses zeigt aber auch, dass sich das Controlling in den Krankenhäusern zunehmend professionalisiert und gerade in betriebswirtschaftlich schwierigen Zeiten einen höheren Stellenwert erlangt hat. Die durchschnittliche Personalausstattung der Abteilungen sei überdies leicht angestiegen, allerdings im Branchenvergleich noch eher niedrig. Als positiv wird die Entwicklung der EDV-Unterstützung des Krankenhauscontrollings konstatiert. Im dritten Jahr bereits wurde eine Steigerung bei der Nutzung moderner Data-Warehouse-Lösungen zur Unterstützung des Berichtswesens ermittelt.
Die Studienautoren empfehlen, dass sich die Controller stärker als betriebswirtschaftliche Berater der Geschäftsführungen verstehen sollten.
Die Befragung wurde im Sommer 2014 durchgeführt. Sie wird in diesem Jahr fortgesetzt.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen