SKIP TO CONTENT

Nachricht

Grippewelle rollt

Berlin. Die Grippewelle hat inzwischen ganz Deutschland erfasst. Viele Krankenhäuser sind überlastet, zeitweise müssen Patientenbetten auf den Fluren aufgestellt werden. Krankheitsbedingte Lücken gibt es auch in den Belegschaften. In der 8. Kalenderwoche wurden bundesweit mehr als 7000 neue Fälle gemeldet. Insgesamt waren es seit Anfang Oktober 2015 fast 27.000 Grippekranke. Hinzu kommt die Dunkelziffer, denn nicht jeder Erkrankte geht zum Arzt.
Auch in den Notaufnahmen der Münchner Kliniken sowie anderen bayerischen Krankenhäusern kam es zu Engpässen, wie der Bayerische Rundfunk vermeldete. Neben den u.a. durch den Winter bedingte Erkrankungen und Unfälle seien auch vermehrt Beschäftigten des Krankenhauses an Grippe erkrankt, was zu Engpässen beim Pflegepersonal geführt habe. Den Recherchen des Senders zufolge hatten sich in München zeitweise alle Häuser für die internistische Notfallversorgung von den Rettungsstellen abgemeldet.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen