SKIP TO CONTENT

Nachricht

Richtfest am Frankfurter Uniklinikum

Frankfurt/Main. Hessens Wissenschaftsminister Boris Rhein und Finanzstaatssekretärin Dr. Bernadette Weyland haben gemeinsam mit Vertretern des Universitätsklinikums Richtfest für den Forschungsneubau des Pädiatrischen Zentrums für Stammzellentransplantation und Zelltherapie (PZStZ) gefeiert. Das Forschungszentrum gebe vielen krebskranken Kindern und ihren Familien Hoffnung. Die Behandlung und Heilung von krebskranken Kindern und Jugendlichen könne damit erheblich verbessert werden. Die 7,6 Millionen Euro, mit denen das Wissenschaftsministerium diesen Neubau fördert, seien sehr gut angelegt, so Boris Rhein.


Rund 60 Wissenschaftler und weitere Mitarbeiter werden in dem neuen Haus arbeiten und forschen. Es umfasst rund 1.770 m² Nutzfläche. In Betrieb gehen soll es in der zweiten Hälfte des Jahres 2016.
Der Forschungsbau der Goethe-Universität wird durch den Bund, das Land Hessen sowie durch Privatspender finanziert. Der Bund fördert die Baumaßnahme mit 7,6 Mio. Euro, aus dem Hochschulbauprogramm HEUREKA des Landes Hessen kommen ebenfalls 7,6 Mio. Euro. Zusätzlich wird der Forschungsneubau durch eine Spende der Ehrensenatorin Johanna Quandt in Höhe von 5,6 Mio. Euro finanziert.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen