SKIP TO CONTENT

Nachricht

Hohe Verluste

Elmshorn. Auch 2014 haben die Regio-Kliniken des Kreises Pinneberg mit Sitz in Elmshorn mit Verlusten abgeschlossen. Darüber berichteten die Elmshorner Nachrichten. Nach zwei Millionen Euro Verlust 2012 und etwa neun Millionen Euro 2013sei das Jahr 2014 mit einem Minus von 3,6 Millionen Euro bei einem Umsatz von 151 Millionen Euro abgeschlossen worden. Auch für 2015 rechne Geschäftsführerin Angela Bartels mit einem Verlust in ähnlicher Höhe. Die wirtschaftliche Situation bleibe weiter schwierig“, so laut der Zeitung Co-Geschäftsführer Philipp Schlösser.


Um Kosten zu senken habe man im vorigen Jahr die Managementstrukturen verschlankt und die Zahl der Kaufmännischen Direktoren von fünf auf zwei reduziert. Pflegedirektion, Notaufnahme und die Klinik für Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie seien neu organisiert worden. Derzeit verhandle die Geschäftsführung mit dem Betriebsrat über eine Neustrukturierung der Dienstleistungsbereiche. 340 Mitarbeiter sollen künftig in Dienstleistungsgesellschaften des Hauptgesellschafters Sana Kliniken ausgegliedert werden.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen