SKIP TO CONTENT

Nachricht

Sana darf Anteile in Duisburg aufstocken

Duisburg. Die Sana Kliniken dürfen die unternehmerische Gesamtverantwortung für das Klinikum Duisburg übernehmen. Die Zustimmung des Bundeskartellamts für die Übernahme weiterer Anteile liege vor, berichtete die Rheinische Post.
Die Freigabe sei ohne Auflagen und Bedingungen erfolgt. Die Kommunalaufsicht müsse die Übernahme noch bestätigen. Der Rat der Stadt Duisburg habe im März schon für eine Aufstockung der Anteile von 49 auf 99 Prozent durch die Sana-Kliniken grünes Licht gegeben. Sana hat für die Standorte Wedau-Kliniken und Bertha-Krankenhaus Investitionen in Höhe von 105 Mio. Euro zugesagt. Garantien gibt Sana laut RP auch für den Verbleib im Tarifrecht des öffentlichen Dienstes, den Bestandsschutz für die Mitarbeiter und die Mitgliedschaft im Kommunalen Arbeitgeberverband sowie in der Zusatzversorgungskasse.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen