SKIP TO CONTENT

Nachricht

Zukunftsfähigkeit gesichert

Hamburg. Mit einem Festakt wurden die beiden Erweiterungsbauten des Evangelischen Amalie Sieveking-Krankenhauses in Hamburg-Volksdorf eingeweiht. In den vergangenen drei Jahren waren bereits im Bestandsgebäude zahlreiche Bereiche grundlegend modernisiert worden.
Bei dem Erweiterungsbau handelt es sich um das größte Bauvorhaben in der 42jährigen Geschichte des Ev. Amalie Sieveking-Krankenhauses. Auf einer Bruttogrundfläche von rund 6.700 m² sind in vier Vollgeschossen über 200 neue Räume für zahlreiche Bereiche entstanden. Weitere 1.300 m² Bruttogrundfläche umfassen den neuen Wirtschaftshof sowie die ebenfalls bereits abgeschlossenen Modernisierungen im Bestandsgebäude. Die Freie und Hansestadt Hamburg hat das Bauvorhaben mit knapp 36 Mio. EUR gefördert. Weitere rund 10 Mio. EUR finanziert das Albertinen-Diakoniewerk als Träger des Krankenhauses.


Mit den Neubauten und den umfangreichen Modernisierungen im Bestandsgebäude ist nach Angaben der Klinikleitung die Zukunftsfähigkeit des Krankenhauses sichergestellt worden. Bereits in den vergangenen Jahren habe sich das Amalie neu aufgestellt und das Leistungsspektrum etwa mit der Etablierung eigenständiger Kliniken wie der Kardiologie und Orthopädie/Unfallchirurgie deutlich erweitert.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen