SKIP TO CONTENT

Nachricht

Bayern gibt mehr Geld für Krankenhäuser

Amberg. Die Finanzlage in Bayern sei gut. Daher könnten viele Bauvorhaben in den Krankenhäusern unterstützt werden. Das teilte MdL Dr. Harald Schwarz für den Stimmkreis aus einem Spitzengespräch mit Gesundheitsministerin Melanie Huml und Finanzminister Dr. Markus Söder mit.
So erhalte das Klinikum St. Marien Amberg zur Sanierung im Bauabschnitt 4 für Intensivpflege, Dialyse, Schmerztagesklinik und Dachlandeplatz im Jahr 2015 insgesamt 9,8 Millionen Euro. Gefördert werde auch der Neubau der psychiatrischen Tagesklinik in Amberg mit 0,5 Millionen Euro im Jahr 2015, so Schwartz.


Das Sulzbach-Rosenberger St. Anna Krankenhaus erhalte 1,5 Millionen Euro Förderleistung, um die Sanierung im Bauabschnitt 1 für Strukturverbesserungen im OP-Bereich, der Notaufnahme, der Arztdiensträume, der Entbindung sowie der Einrichtung eines Intermediate Care Bereichs als Bindeglied zwischen Intensivstation und Normalstation zu unterstützen.
Für den Abgeordneten ist die hohe Förderung auch ein weiteres Signal zur Unterstützung des ländlichen Raums.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen