SKIP TO CONTENT

Nachricht

Sanierung und Umbau

Deggendorf. Die Sanierungs- und Umbauarbeiten am Donau-Isar-Klinikum Deggendorf sind gestartet. In dreieinhalb Jahren soll das Klinikum über einen der modernsten Operationsbereiche in Niederbayern verfügen. Rund 35 Mio. Euro wird das kosten. Davon übernimmt der Freistaat Bayern 19,54 Mio. Euro.
So sollen u.a. die entfernt liegenden Operationssäle für die Urologie angebunden werden. In einem Anbau sollen zwei OP-Säle untergebracht werden. Damit wird sich die Zahl der OP-Säle von elf auf zwölf erhöhen. Gebaut wird in mehreren Etappen, so dass der OP-Betrieb während der Bauphase weitergehen kann.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen