SKIP TO CONTENT

Nachricht

Erfolgreich: „Carus Green“

Dresden. Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden verweist auch beim Umweltschutz auf eine erfolgreiche Entwicklung. Mit neuen Konzepten und einer fachbereichsübergreifenden Koordination sei es gelungen, die benötigten Ressourcen trotz des Wachstumskurses sparsam und umweltschonend einzusetzen, heißt es in einer Pressemitteilung. Ein wichtiges Anliegen sei dabei auch, die entsprechenden Daten und Fakten der Öffentlichkeit mittels des Umweltberichts 2014/15 transparent zu kommunizieren.


Die im Rahmen der internen Umweltinitiative „Carus Green“ erzielten Erfolge hat die vom Sächsischen Staatsministerium für Landwirtschaft und Umwelt eingesetzte Jury überzeugt. Sie wählte das Universitätsklinikum für den Ende September vergebenen Sächsischen Umweltpreis 2015 in der Kategorie „Umweltorientierte Unternehmensführung sowie innovative und kreative Leistungen im Umwelt- und Naturschutz“ aus.
Der Umweltbericht 2014/2015 dokumentiert u.a. anderem die Verbrauchszahlen zur Energie. Der Rückgang beim Verbrauch von Fernwärme und Gas ist hier vor allem den milden Wintern der beiden vergangenen Jahre geschuldet. Bei anderen Verbrauchswerten – etwa den Abfällen – müssen die Daten in Relation mit den weiter steigenden Patientenzahlen gesetzt werden. So verzeichnete das Klinikum 2014 gegenüber dem Vorjahr ein Plus von sechs Prozent. Demgegenüber stieg die Abfallmenge lediglich um 4,6 Prozent. Beim Stromverbrauch verzeichnete das Klinikum zwischen 2013 und 2014 lediglich einen Zuwachs um 4,6 Prozent.
Mit einem deutschlandweit einmaligen Pilotprojekt wurde bewiesen, dass Energieeffizienz auch im hochsensiblen Bereich der Operationssäle den dort geltenden hohen Anforderungen an die Raumluftqualität ohne Abstriche möglich ist. Durch die bedarfsabhängige Abschaltung von Klimaanlagen in der operationsfreien Zeit werden derzeit in elf OP- Sälen rund 90.000 Kilowattstunden Energie pro Jahr eingespart.
Das Uniklinikum Dresden beteiligte sich im Jahr 2014/2015 erneut erfolgreich an dem von der Europäischen Union und dem Freistaat Sachsen mitfinanzierten Projekt ÖKOPROFIT und bleibt damit „ÖKOPROFIT-Betrieb der Stadt Dresden“ sowie Mitglied der Umweltallianz Sachsen. www.uniklinikum-dresden.de/de/das-klinikum/jahresberichte/ukd-umweltbericht-2





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen