SKIP TO CONTENT

Nachricht

Übernahme

Trier. Ab dem 1 Januar werden die beiden Standorte Elisabethkrankenhaus und Marienkrankenhaus Ehrang des Ökumenischen Verbundkrankenhauses (ÖVK) vom Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen übernommen und fortgeführt. Damit verbunden sind die Übernahme sämtlicher Mitarbeiter des ÖVK sowie die Sicherung der Gesundheitsangebote für die Zukunft.
Jörg Mehr, Geschäftsführer des Mutterhauses, betonte: „In den konstruktiven Verhandlungen mit den Trägergesellschaften Agaplesion gAG und der Marienhaus GmbH war es stets gemeinsames Ziel, die Weiterführung der beiden Häuser und damit die medizinische Versorgung der Bevölkerung der Großregion Trier zu sichern und zu verbessern.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen