SKIP TO CONTENT

Nachricht

Externe Gesellschaft übernimmt

Heidenheim. Ende dieses Jahres verlässt Reiner Genz das Klinikum nach 17 Jahren an der Spitze der Krankenhaus-Gesellschaft auf eigenen Wunsch, wie es heißt. Wie die Heidenheimer Zeitung berichtete, hat der Aufsichtsrat einstimmig entschieden, mit der Economedia AG einen Managementvertrag zu schließen. Damit werde die kaufmännische Führung in die Hände einer externen Gesellschaft gelegt.


Die Economedic AG ist eine Tochter des Beratungsunternehmens Oberender & Partner in München. Sie ist auf die Übernahme von Klinik-Geschäftsführungen spezialisiert und habe sich dabei einen guten Ruf erarbeitet. Der Management-Vertrag für das in roten Zahlen steckende Krankenhaus in Heidenheim soll für vier Jahre geschlossen werden.
Landrat Thomas Reinhardt als Aufsichtsratsvorsitzender der Klink-Gesellschaft sagte auf Anfrage der Zeitung, die Economedic AG solle die Betriebsführung, die angesichts der wirtschaftlichen Lage des Klinikums und der anstehenden Umsetzung des zweiten Bauabschnitts vor großen Herausforderungen steht, unterstützen und insbesondere Vorschläge zu einem neuen Geschäftsführer machen.
Der Zuschlag für die Economedic stoße, wie die Zeitung schreibt, auf einhellige Zustimmung im Klinikum.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen