SKIP TO CONTENT

Nachricht

1,85 Millionen Euro für das Städtische Krankenhaus Pirmasens

Pirmasens. Für die Erweiterung der psychiatrischen Abteilung am Städtischen Krankenhaus Pirmasens hat das Land 1,846 Millionen Euro bewilligt, wie Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler in Mainz mitteilte. Die Landesförderung ermöglicht den Ausbau der Psychiatrie von 80 auf 90 Betten in modernen Räumlichkeiten sowie die Modernisierung der Pädiatrie.
Die Erweiterung der psychiatrischen Abteilung wird in mehreren Bauschritten vollzogen. Ziel ist es, die Psychiatrie in den oberen drei Stockwerken des Krankenhauses zu konzentrieren, so das für Patientinnen und Patienten wie auch für die Beschäftigten ansprechende Räumlichkeiten und kurze Wege entstehen. Um dies zu erreichen, müssen zunächst im Haus einige Umstrukturierungen und Umzüge vorgenommen werden. Dadurch wird letztlich das 7. Obergeschoss frei, wodurch nach Abschluss der Maßnahme die psychiatrischen Stationen in den obersten Stockwerken (7-9 OG) eingerichtet werden. Im Zuge der Baumaßnahme wird auch die Pädiatrie umstrukturiert und in das 3. Obergeschoss einziehen.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen