SKIP TO CONTENT

Nachricht

Kreiskrankenhäuser vor GmbH-Gründung

Rhein-Kreis Neuss. Seit Anfang des Jahres wird die Gründung einer kommunalen, privatwirtschaftlich geführten Kreiskrankenhaus-GmbH vorangetrieben. Der Prozess der Ausgliederung der Rhein-Kreis-Kliniken mit den Standorten Dormagen und Grevenbroich – bisher Eigenbetrieb der Kreisverwaltung - laufe. Das berichtete rp-online.
Parallel würden Gespräche zwischen Vertretern des Rhein-Kreises und der Stadt Neuss laufen mit dem Ziel, medizinische Versorgung auch durch kommunale Krankenhäuser auf Dauer zu sichern. Es würden vielfältige Kooperationsvarianten bis hin zur Fusion der beiden Kreiskrankenhäuser mit dem städtischen Lukaskrankenhaus in Neuss geprüft, das seinerseits wirtschaftlich gut dastehe.


Die Rhein-Kreis Kliniken mit den Krankenhäusern in Dormagen und Grevenbroich seien (hoch) defizitär. Experten würden aber der neuen Führung um Geschäftsführer Sigurd Rüsken die betriebswirtschaftliche Trendwende zutrauen.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen