SKIP TO CONTENT

Nachricht

Wieder die schwarze Zahl erreicht

Kassel. Der Kasseler Klinikkonzern Gesundheit Nordhessen (GNH) hat das vergangene Jahr erneut mit schwarze Zahlen abgeschlossen. Wie HitRadio FFH informierte, sei ein Plus von 2,1 Millionen Euro erzielt worden. Im Jahr zuvor lag es bei 3,2 Mio. Euro.
Ursprünglich habe das Gesundheitsunternehmen einen Verlust von 0,6 Mio. Euro erwartet. Ursachen für den überraschenden Gewinn seien eine bessere Vergütung der Leistungen und ein Anstieg der stationären Patientenzahl auf 73.815 (2015: 72.902) gewesen. Ein Plus sei zum achten Mal in Folge erreicht worden.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen