SKIP TO CONTENT

Nachricht

DGG: Report vermittelt ein falsches Bild

Auch Altersmediziner legten Einspruch ein: Die Darstellungen zum Barmer-Krankenhausreport seien „falsch und fahrlässig“. Scharfe Kritik übte die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie (DGG) am Barmer-Krankenhausreport. Verkürzte Aussagen vermittelten das Bild, dass hochbetagte Patienten in deutschen Krankenhäusern nicht gut versorgt würden. „Das Gegenteil ist im internationalen Vergleich der Fall“, sagt DGG-Präsident Professor Jürgen M. Bauer, Lehrstuhlinhaber an der Universität Heidelberg und Ärztlicher Direktor des Agaplesion Bethanien Krankenhaus Heidelberg.

„Der alte Mensch darf sich in deutschen Krankenhäusern in guten Händen wissen!“ Die Krankenkasse beklagt pauschal steigende Kosten, bemängelt eine zu hohe Pflegebedürftigkeit nach einem Krankenhausaufenthalt, betrachtet die Ursachen aber undifferenziert – und das zu Lasten älterer Patienten. „Dieser grob vereinfachenden Darstellung müssen wir widersprechen“, sagt Bauer.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen