SKIP TO CONTENT

Nachricht

2.000 Euro Prämie für die Vermittlung einer Pflegekraft

Kiel/Lübeck. Angesichts des Fachkräftemangels in der Krankenpflege geht das Universitätskrankenhaus Schleswig-Holstein jetzt u.a. auch den “Prämienweg“, um neues Personal zu finden. Wie der NDR berichtete, erhalten Mitarbeiter eine Prämie von bis zu 2.000 Euro, wenn sie erfolgreich ausgebildete Schwestern, Pfleger, Assistenzpersonal oder auch Hebammen für das UKSH vermitteln. Derzeit seien nach Angaben des Klinikums 80 von 3.600 Stellen im Pflegebereich unbesetzt. Die Patientenzahlen in Kiel würden derzeit stärker als andernorts steigen, habe Klinik-Sprecher Oliver Grieve mitgeteilt. Der Markt für Fachpersonal sei dagegen wie leer gefegt.

Das Klinikum habe zuletzt rund 40 Kräfte im Ausland angeworben. Werben wolle man auch mit dem Wechsel vom hauseigenen Tarif in den Tarifvertag der Länder, mit flexiblen Arbeitszeiten, betriebseigenem Kindergarten mit langen Öffnungszeiten und sozialen Regelungen.
Laut der Gewerkschaft ver.di fehlen in Kliniken und Pflegeheimen Schleswig-Holsteins etwa 4000 Pflegekräfte.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen