SKIP TO CONTENT

Nachricht

Klinik in Wadern schließt vorzeitig

Wadern. Die Klinik in Wadern stellt, wie der Saarländische Rundfunk berichtete, ihren Betrieb vorzeitig ein. Darüber habe der Unternehmenssprecher der Marienhaus-GmbH informiert. Grund der vorgezogenen Schließung sei, dass sich bereits viele Ärzte und Pflegekräfte neue Stellen gesucht hätten und die Patientenversorgung daher nur noch bis Ende November gesichert sei.

Für jeden Mitarbeiter, der weder eine neue Stelle gesucht, noch innerhalb des Hauses gewechselt sei, würde eine individuelle Lösung gefunden werden, habe Geschäftsführer Heinz-Jürgen Scheid versichert. Man werde das Versprechen wahr machen und auf betriebsbedingte Kündigungen verzichten.

Allein wirtschaftliche Gründe - ein jährliches Defizit in Millionenhöhe – seien für den grundsätzlichen Schließungsbeschluss ausschlaggebend gewesen, heißt es auf der Website der Marienhaus-Unternehmensgruppe.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen