SKIP TO CONTENT

Nachricht

Geburtsklinik schließt

Weißenfeld. Ende dieses Jahres schließt die Geburtsstation des Asklepios Klinikums in Weißenfels. Laut einem Bericht des MDR Sachsen-Anhalt gab es schon keine geplanten Aufnahmen mehr. Die Geburtsstation stehe nur noch für Notfälle zur Verfügung. Werdende Mütter mussten sich andere Kliniken suchen. Rund 500 Kinder sind laut dem Bericht in Weißenfels jährlich zur Welt gekommen. 

Die Geburtenstation schließe, weil sechs Hebammen gekündigt hätten und es nicht gelungen sei, neues Personal zu finden. Die Hebammen seien im Klinikum nicht fest angestellt gewesen, Kranken- und Rentenversicherung hätten sie selbst bezahlen müssen und befürchtet, dass auch die Hebammenpflichtversicherung noch teurer werden würde. Sie seien nun im Krankenhaus Merseburg fest angestellt worden.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen