SKIP TO CONTENT

Nachricht

Kein Kompetenzzentrum für Herzchirurgie

Berlin. Die Verhandlungen zwischen Charité und Deutschen Herzzentrum sind gescheitert. Laut einem Bericht des Tagesspiegels konnte man sich nicht auf eine Gesellschafterstruktur einigen. 

Wissenschafts-Staatssekretär Steffen Krach habe mitgeteilt, dass sich die Einrichtungen zwar auf ein tragfähiges Konzept verständigt hätten, Berlin auch wichtige Zusagen zur Übernahme von Investitionskosten gemacht habe, am Ende aber keine Einigung über die Gesellschafterstruktur möglich gewesen sei. Man wolle, so Krach, nun das Vorhaben, ein leistungsstarkes Zentrum zur Behandlung aller Herz-Kreislaufkrankheiten einschließlich der Herzchirurgie zu errichten, mit den landeseigenen Unternehmen weiter verfolgen.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen