SKIP TO CONTENT

Nachricht

Häuser in Kelheim und Mainburg bleiben kommunal

Kelheim. Die Goldberg-Klinik Kelheim (GBK) und das Krankenhaus in Mainburg bleiben in Trägerschaft des Landkreises. Auch am kreisübergreifenden Verbund der Häuser Mainburg und Pfaffenhofen als „Ilmtalklinik“ (ITK) soll nicht gerüttelt werden. Das haben einem Bericht auf Mittelbayerische zufolge die Kreisräte beschlossen. Der Kreistag habe damit auch ausgeschlossen, dass beide Kliniken geschlossen und durch einen „Klinik-Ersatzneubau in der Mitte des Landkreises“ ersetzt werden.

Bei der abschließenden Abstimmung hat der Kreistag dem Bericht zufolge auch grünes Licht für einen gut 50 Millionen Euro teuren Abbruch und Neubau des Gebäudeteils „B-Bau“ gegeben – mit dem das Haus eine komplett neue Notaufnahme und Intensivstation erhält – sowie für die Umsetzung eines 19-Punkte-Programms zur Defizit-Senkung an der GBK.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen