SKIP TO CONTENT

Nachricht

Rund 4,2 Millionen Euro für Katholisches Klinikum Mainz

Mainz. Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler hat dem Katholischen Klinikum Mainz (KKM) 4,178 Millionen Euro bewilligt. Mit den Fördermitteln des Landes sollen die Stationen im 3. und 4. Obergeschoss am Standort St. Vincenz und Elisabeth Hospital des KKM saniert werden. Mit dem Festbetrag des Landes können insgesamt vier Bettenstationen in den Stockwerken drei und vier am Standort St. Vincenz und Elisabeth Hospital modernisiert werden.

Die Baumaßnahme ist ein weiterer Teilschritt auf dem Weg des KKM, alle Krankenhausleistungen an einem Standort zu konzentrieren. „Das Konzept des KKM stärkt wesentlich die stationäre medizinische Versorgung der Stadt Mainz und vermeidet Doppelstrukturen. Deshalb hat das Land die bauliche Neustrukturierung des Katholischen Klinikums Mainz in den vergangenen Jahren mit 21,5 Millionen Euro gefördert“, so die Ministerin.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen