SKIP TO CONTENT

Nachricht

Kreisräte wollen Klinik zurückkaufen

Reichenbach. Der Krankenhaus-Standort Reichenbach soll ohne Einschnitte erhalten bleiben. Das fordern die Kreisräte des Vogtlandkreises. Wie die Freie Presse berichtete, habe der Beigeordnete Uwe Dechsel – er vertritt derzeit Landrat Rolf Keil – erklärt:

"Sollte sich nach der Entscheidung durch die Gläubigerversammlung ein Herauslösen einzelner Kliniken abzeichnen und der Standort Reichenbach davon betroffen sein, wird der Vogtlandkreis zusammen mit dem Sächsischen Sozialministerium aktiv werden und versuchen, den Standort Reichenbach zu sichern." Vorausgegangen war die Ankündigung der Paracelsus-Geschäftsführung, die Klinikkette, die Insolvenz angemeldet hat, voraussichtlich an Investoren zu verkaufen. Unterdessen hätten die AfD und auch Die Linke den Rückkauf des einstigen Kreiskrankenhauses Reichenbach und wohl auch der anderen Paracelsus-Häuser der Region gefordert. Im September 2000 hatte der Vogtlandkreis den Verkauf des Kreiskrankenhauses Reichenbach an den Fresenius-Konzern beschlossen. Inzwischen wechselte das Haus mehrfach den Eigentümer.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen