SKIP TO CONTENT

Nachricht

Investitionsplan für Krankenhaus-Baumaßnahmen fortgeschrieben

Kiel. Die Fortschreibung des Investitionsplans für die Förderung von Krankenhausbaumaßnahmen in Schleswig-Holstein wurde nach Beratung in der Beteiligtenrunde aus u.a. Kommunen, Krankenkassen, Krankenhausgesellschaft und Ministerium beschlossen.

Gesundheitsminister Dr. Heiner Garg betonte, mit Hilfe der Sonderprogramme Krankenhaus und dem Impuls-Programm sei es gelungen, die Mittel für die Krankenhausinvestitionsfinanzierung deutlich aufzustocken. Insgesamt sollen 2018 für laufende Projekte rund 102 Mio. Euro an die Krankenhäuser ausgezahlt werden. Darunter sind rund 43 Mio. Euro pauschale Fördermittel.

Um die Planungssicherheit für die Krankenhäuser zu erhöhen, wurden erstmals auch Projekte aufgenommen, deren Kostenschätzung sich noch in einem frühen Stadium befindet. Festgestellt werden konnte allerdings schon die grundsätzliche Notwendigkeit der Projekte: Enthalten sind 15 neue Bauprojekte mit von den Trägern beantragten Kosten in Höhe von ca. 466 Mio. Euro, Darunter der Neubau des neuen Zentralkrankenhauses in Flensburg mit geschätzten Kosten von 250 Mio. Euro.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen