SKIP TO CONTENT

Nachricht

Belegungsmanagement installiert

Leipzig. Das Klinikum St. Georg hat den neuen Geschäftsbereich Belegungsmanagement eingeführt. Damit soll die Verteilung der Patienten auf die Betten besser koordiniert, Aufnahme, Belegung und Entlassung als zentrale Abläufe optimal gesteuert werden. Die Patientenzahlen sind in den vergangenen Jahren stetig angestiegen. Die Anzahl der Betten sei aber durch das Land Sachsen nicht entsprechend erhöht worden, heißt es in einem Bericht der Leipziger Internet Zeitung. 

Die Zentralisierung und Standardisierung der Abläufe gehe nicht nur mit einer höheren Transparenz der Belegungsplanung einher, sondern baue auch Kommunikationsdefizite ab“, habe die Geschäftsführerin des Klinikums, Frau Dr. Iris Minde, erklärt.

Für den neuen Geschäftsbereich seien die Bereiche Zentrales Aufnahmemanagement und Casemanagement aus dem Geschäftsbereich Pflege und Bildung herausgelöst und dem neuen Geschäftsbereich Belegungsmanagement zugeordnet worden. Als Pilotprojekte für das Belegungsmanagement dient zunächst die Klinik für Urologie und Andrologie.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen