SKIP TO CONTENT

Nachricht

Aus für Marbacher Krankenhaus

Marbach. Der Aufsichtsrat der Kliniken Ludwigsburg-Bietigheim hat das Aus für das Krankenhaus Marbach in seiner jetzigen Form beschlossen. Das berichtete die Ludwigsburger Zeitung. „Es ist klares politisches Ziel, kleine Krankenhäuser zu schließen“, wird der Geschäftsführer der Regionalen Kliniken-Holding (RKH), Professor Dr. Jörg Martin, zitiert. 

Der Marbacher Bürgermeister Jan Trost und einige Stadträte hätten die Sitzung verfolgt. Das Zauberwort für das Krankenhausareal laute nun „Campus“ und stehe für eine langfristige Quartiersentwicklung mit vier Standbeinen: Ärztehaus und Belegklinik für Chirurgie, Privatklinik für Psychosomatik, Einrichtung für Pflege und Betreuung sowie ambulante und stationäre Rehabilitation.

Die Kliniken Ludwigsburg-Bietigheim gGmbH wolle als Grundstückseigentümerin das Heft in der Hand behalten und die Areale in Erbpacht an Betreiber zur Verfügung stellen. Landrat Dr. Rainer Haas warb für das mehrstufige Campuskonzept, das in enger Abstimmung mit dem Stuttgarter Sozialministerium entwickelt worden sei. Kleine Häuser hätten keine Zukunft.

Der Landrat habe dafür plädiert, die derzeitige Belegklinik mit 20 Betten zusätzlich fit zu machen, da sie laut einem Gutachten derzeit nicht wirtschaftlich zu betreiben sei. Das Problem ist hier dem Bericht zufolge, dass die Mindestzahl von Eingriffen aktuell nicht erreicht wird. Das Sozialministerium habe die Ansiedlung weiterer chirurgischer Fächer nicht genehmigt.

Der Bau einer Altenpflegeeinrichtung sei vom Landrat als dringend notwendig erachtet worden. Er sprach sich auch dafür aus, die Privatklinik für Psychosomatik planerisch in Angriff. Beim Thema stationäre Reha-Einrichtung habe er sich skeptisch gezeigt, da ein Betreiber sich nach Vorgesprächen hier erst ab 280 Betten engagieren wolle.

Der frühere Marbacher Bürgermeister und Kreisrat Herbert Pötzsch (Freie Wähler) habe erklärt, es gehe nun um eine angemessene Folgenutzung. Er habe für die Entwicklung des sechststufigen Konzepts plädiert und ein deutlicheres Signal für den Bau der Belegklink gefordert. Im Gegensatz zum Landrat sehe er in der Reha-Klinik allerdings eine Chance für Marbach, schreibt die Zeitung.

Der Marbacher Bürgermeister Jan Trost zeigte sich im Gespräch mit der Zeitung enttäuscht über die Beschlüsse





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen