SKIP TO CONTENT

Nachricht

Atos Klinik investiert rund elf Millionen Euro

Braunfeld. Die Atos Orthopädische Klinik Braunfels investiert in den kommenden zwei Jahren rund elf Millionen Euro in die umfangreiche Modernisierung der Klinik, schreibt die Gießener Zeitung. Die Klinik gehört als Endoprothesen- und Wirbelsäulenzentrum Mittelhessen zu den führenden hessischen Fachkrankenhäusern. 

Mit der Übergabe der Baugenehmigung durch Landrat Wolfgang Schuster sei der Startschuss für das Großprojekt gefallen. "Wir möchten die Aufenthaltsqualität für unsere Patienten verbessern und der Hochleistungsmedizin am Standort Braunfels die entsprechende architektonische Hülle verleihen, die sie verdient", wird der der kaufmännische Leiter Elmar Knoche bei der Übergabe der Baugenehmigung zitiert.
Vorgesehen ist eine schrittweise Sanierung der einzelnen Stockwerke. Im Zentrum der Arbeiten, so Knoche, stehe der Komfort für die Patienten und die Modernisierung des Erscheinungsbildes der Klinik. Sämtliche Zimmer und sanitären Einrichtungen würden saniert, Abläufe verbessert.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen