SKIP TO CONTENT

Nachricht

Wieder unter kommunalem Dach

Landkreis Diepholz. Der Kreistag des Landkreises Diepholz hat einstimmig beschlossen, seine Krankenhäuser zu re-kommunalisieren. Das berichtet die Kreiszeitung. Am 12. Dezember 2005 hatte der Kreistag der Alexianer Brüdergemeinschaft die Mehrheitsanteile für seine Kliniken in Bassum, Sulingen, Diepholz und Twistringen übertragen.

Zu welchen finanziellen Konditionen sie nun – weiterhin in einer Gesellschaftsstruktur – wieder zu hundert Prozent zum Landkreis wechseln, darüber habe es in der öffentlichen Sitzung keine konkreten Zahlen gegeben, schreibt die Zeitung. Kreistagsvorsitzender Hans-Ulrich Püschel (CDU) habe bekanntgegeben, dass der Übertragungsvertrag in nichtöffentlicher Sitzung beschlossen worden sei.

„Wir haben bewiesen, dass wir für die Wertschätzung tief in die Tasche greifen“, wird Landrat Cord Bockhop zitiert. Er empfinde es aber als unpassend, den Alexianern Vorwürfe zu machen. Sie hätten Zuschüsse gezahlt.

Der Aufsichtsrat soll aus dem Ersten Kreisrat Wolfram van Lessen, einem Mitarbeitervertreter, einer externen Fachberatungskraft sowie Lothar Plumhof (CDU) und Dirk Wehrbein (SPD) als Vertreter der beiden größten Kreistagsfraktionen bestehen.

„Krankenhäuser sind Daseinsvorsorge und gehören deshalb in die öffentliche Hand“, habe Lothar Plumhof für die CDU-Fraktion betont. Die Alexianer seien ein verlässlicher Partner gewesen, „aber jetzt holen wir uns unsere Entscheidungsfreiheit zurück.“





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen