SKIP TO CONTENT

Nachricht

Zukunftsstrategie „KKH Wolgast 2021“ beschlossen

Wolgast. Auf einer abschließenden Konsenskonferenz haben rund 30 Führungskräfte die Zukunftsstrategie „KKH Wolgast 2021“ verabschiedet und unterzeichnet. Das Konzept mit einer Vision und konkreten Zielstellungen wurde auf einer Vollversammlung allen Beschäftigten vorgestellt.

Dem vorausgegangen war ein mehrmonatiger Diskussionsprozess mit sieben gemeinsamen Workshops und Konferenzen mit leitenden Mitarbeitern im Kreiskrankenhaus. Auf die Umsetzung der Zukunftsstrategie gemeinsam mit allen Mitarbeitern freut sich das neue Leitungsteam mit dem Geschäftsführer Dr. Reno Basner und dem Geschäftsführenden Ärztlichen Direktor Prof. Dr. Matthias Frank.

Das Zukunftskonzept formuliert das strategische Ziel für das Kreiskrankenhaus Wolgast als ersten Anlaufpunkt für die Region Wolgast und Usedom für die medizinische Akut- und Grundversorgung sowie die Altersmedizin. „Wir stehen für eine qualitativ hochwertige Medizin für die Einwohner und Touristen in der Region“, betonte Geschäftsführerin Marie le Claire. „Dabei erfüllen wir unseren Qualitätsanspruch mit kompetenten und qualifizierten Mitarbeitern und einem ganzheitlichen Behandlungsansatz in modernen Strukturen. Wir sehen uns als ein attraktiver und verlässlicher Arbeitgeber in der Region, ein wirtschaftlich gesundes Krankenhaus in öffentlicher Trägerschaft mit einer klaren Fachabteilungsstruktur und einer leistungsstarken Notaufnahme.“

Das aktuelle Leistungsspektrum mit der Inneren Medizin, Chirurgie, Intensivmedizin, Kinderportalpraxis und der Geriatrie soll beibehalten und schrittweise weiter entwickelt werden. Eines der Kernziele für 2021 betrifft die wirtschaftliche Zukunft als schuldenfreie Einrichtung mit einem  ausgeglichenen Jahresergebnis. Die Zusammenarbeit mit der Universitätsmedizin soll ausgebaut werden und Wolgast als künftiges papierloses Krankenhaus ein modernes Krankenhausinformationssystem erhalten.

Die Zielsetzung wird durch eine Vielzahl von konkreten Projekten in allen Arbeitsbereichen von den Mitarbeitern umgesetzt. So befasst sich ein Teilprojekt auch mit der internen und externen Kommunikation, durch die neben einem verstärkten Austausch mit den Mitarbeitern, Patienten und zuweisenden Ärzten vor allem auch eine verbesserte Außendarstellung angestrebt wird.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen