SKIP TO CONTENT

Nachricht

Agaplesion legt Geschäftsbericht vor

Frankfurt am Main. Der christliche Gesundheitskonzern Agaplesion gemeinnützige AG hat anlässlich seiner Hauptversammlung den Geschäftsbericht 2017/2018 vorgelegt. Danach sind die Umsatzerlöse des Jahres 2017 gegenüber dem Vorjahr um 82,3 Millionen Euro auf insgesamt 1.195,5 Millionen Euro gestiegen. Investitionen wurden in Höhe von 109 Millionen Euro getätigt. Erwirtschaftet wurden sieben Millionen Euro Überschuss. Finanzielle Mittel werden nicht ausgeschüttet, sondern verbleiben im Unternehmen. Im Geschäftsbericht wird ausführlich über die Unternehmensstrategie sowie die zahlreichen Projekte zu den Jahresthemen Spiritualität (2017) und Nachhaltigkeit (2018) berichtet.

Der Konzern definiert jährlich ein Thema, das in die strategische Planung einfließt: Mit dem Jahresthema „Spiritualität“ im Lutherjahr 2017 wurde die christliche Unternehmenskultur weiterentwickelt und das Unternehmensprofil geschärft. Das Jahresthema 2018 lautet Nachhaltigkeit mit den Dimensionen Ökologie, Soziales und Ökonomie. Dazu gehört ein verantwortungsvoller Ressourceneinsatz, um möglichst schonend mit der Umwelt umzugehen. Dafür wurden zahlreiche „grüne“ Mitmachaktionen in den Einrichtungen gestartet. Ebenso dazu gehört die Fürsorge gegenüber den 19.000 Mitarbeitenden, beispielsweise durch eine faire Bezahlung und individuelle Arbeitskonzepte.

Agilität, Vernetzung und Vertrauen seien ausschlaggebende Voraussetzungen für nachhaltigen Erfolg“, erklärte Vorstandsvorsitzender Dr. Markus Horneber. Wer Patienten, Bewohnern und Gästen eine optimale Versorgung bieten möchte, benötige eine zukunftsorientierte, dynamische und flexible Organisation – eine agile Organisation.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen