SKIP TO CONTENT

Nachricht

Insolvenzantrag gestellt

Heidelberg/Marburg. Der Geschäftsführer des Marburger Ionenstrahl-Therapiezentrums (MIT) hat einen Insolvenz- und Eigenverwaltungsantrag für das MIT beim Amtsgericht Heidelberg gestellt. Das Amtsgericht Heidelberg hat nach vorliegenden Informationen die vorläufige Eigenverwaltung angeordnet. 

Die Marburger Ionenstrahl-Therapie Betriebs-Gesellschaft mbH war 2014 als Tochterunternehmen des Universitätsklinikums Heidelberg (75,1 Prozent) und der Rhön-Klinikum AG (24,9 Prozent) gegründet worden. Die Verantwortung für den Geschäftsbetrieb der Partikeltherapieanlage liegt bei der Geschäftsführung der MIT GmbH und beim Mehrheitsgesellschafter Universitätsklinikum Heidelberg.

Die Geschäftsführung der MIT GmbH begründete ihre Entscheidung für den Insolvenzantrag u. a. mit dem verschärften Wettbewerb durch die Entwicklung neuer und alternativer Therapiemethoden und durch den Bau deutlich günstigerer Anlagen im In- und Ausland.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen