SKIP TO CONTENT

Nachricht

VFG e.V. und Health Saxony e.V. schließen sich zusammen

Leipzig. Der Verein zur Förderung der Gesundheitswirtschaft in der Region Leipzig (VFG) e.V. und der Health Saxony e.V. haben sich zum Branchenverband „Health Saxony – Verein zur Förderung der Gesundheitswirtschaft e.V.“ zusammengeschlossen. Angesichts der dynamischen Veränderungen im Gesundheitswesen und der mitunter regional und inhaltlich überschneidenden Aufgabenstellungen der beiden Vereine sei eine Bündelung der Kräfte die richtige strategische Antwort auf die künftigen Herausforderungen, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Mit Geschäftsstellen in Dresden und Leipzig wird sich der Verband sich weiterhin für eine dynamische Weiterentwicklung und Stärkung des sächsischen Gesundheitswesens einsetzen. Im Fokus stehen insbesondere die Vernetzung der Akteure der Gesundheitswirtschaft, die Informationsweitergabe an interessierte Unternehmen anderer Branchen und die Repräsentation der Mitglieder im nationalen und internationalen Kontext. Hinzu kommt die Mitarbeit in diversen Gremien und in sächsischen und europäischen Projekten rund um das Thema Gesundheitswirtschaft, durch die der Standort Sachsen nachhaltig gestärkt wird.

Prof. Dr. D. Michael Albrecht, Medizinischer Vorstand des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus, ist neu gewählter Vorsitzender des Vorstandes des Health Saxony – Verein zur Förderung der Gesundheitswirtschaft e.V. Prof. Dr. Wolfgang E. Fleig, Medizinischer Vorstand des Universitätsklinikums Leipzig, ist 2. Vorsitzender des Vorstandes.

Aktuell hat der Verband 50 Mitglieder. Dazu gehören die größten sächsischen Kliniken - einschließlich Universitätsklinika, universitäre Herzzentren in Sachsen, Interessenvertreter der ambulanten und stationären Versorgung, die größte gesetzliche Krankenkasse in Sachsen sowie Unternehmensvertreter aus der sächsischen Gesundheitsregion. Ziel ist es, im Zuge des Zusammenwachsens beider Vereine die Mitglieder intensiv in die Etablierung von Themenschwerpunkten und Arbeitsgruppen einzubeziehen.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen