SKIP TO CONTENT

Nachricht

Mit Defizit abgeschlossen

Altötting. Einen umfangreichen Bericht zur wirtschaftlichen Situation der Kreiskliniken Altötting-Burghausen sowie über die Bauplanungen am Standort Altötting gab der kaufmännischer Vorstand Michael Prostmeier vor dem Kreistag. Das berichtete die Passauer Neue Presse. 

Die Bilanzsumme im Geschäftsjahr 2017 habe laut Prostmeier bei 107,5 Millionen Euro gelegen - zwei Millionen Euro unter dem Ergebnis des Vorjahres. Das Defizit betrug 1,67 Millionen Euro (2016: 575000 Euro). 2017 seien zwar 1000 Fälle weniger behandelt worden, allerdings mit einem höheren Schweregrad.

Zum Defizit beigetragen hätte die Steigerung bei den Personalkosten um 6,51 Prozent auf 76,9 Millionen Euro durch eine neuen Entgeltordnung sowie Tarifsteigerung. Der Sachkostenaufwand sei um 6,6 Prozent auf 37,8 Millionen Euro gestiegen.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen