SKIP TO CONTENT

Nachricht

Sanierungskonzept geht auf

Delmenhorst. Das Sanierungskonzept für das inzwischen unter städtischer Trägerschaft stehende Josef-Hospital Delmenhorst (JHD) greift. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung schreibt, habe darüber JHD-Geschäftsführer Florian Friedel in einer Ratssondersitzung informiert. 

In einigen Bereichen seien die eigenen Erwartungen sogar übertroffen worden. In 2017 habe das Krankenhaus noch einen monatlichen Verlust von einer Million Euro ausgewiesen. Für 2018 rechne Friedel mit einem Gesamtverlust von 2 bis 2,5 Millionen Euro. „Damit landen wir ziemlich genau bei der Summe, die wir prognostiziert haben“, wird Friedel zitiert.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen