SKIP TO CONTENT

Nachricht

Palliativstation wird erweitert

Leverkusen. NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat einen mit rund 1,5 Millionen Euro positiv beschiedenen Förderbescheid für das Klinikum Leverkusen übergeben. Wie RP online berichtete, wird mit dem Geld die Palliativstation der Klinik voraussichtlich im Jahr 2021 um eine Einheit für Kinder und Jugendliche erweitert.

Seit längerem betreibe das Klinikum eine eigene Palliativstation. Für Kinder und Jugendliche sei eine solche Station bislang nicht vorgesehen gewesen. Nun soll diebestehende Palliativstation für Erwachsene baulich aufgestockt und um eine Station mit vier bis sechs Plätzen speziell für Kinder und Jugendliche erweitert werden. 





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen